Slider
Burnout

Burnout

Was ist eigentlich das Burnout-Syndrom?

Das sogenannte Burnout-Syndrom äußert sich in einem Zustand emotionaler Erschöpfung. Der Mensch fühlt sich sprichwörtlich “ausgebrannt”, kann nicht mehr regenerieren und ist nur noch eingeschränkt Leistungsfähig. Die Ursachen für einen Burnout liegen immer in zu viel Anstrengung oder/und zu wenig Belohnung. Situationen, die besonders belasten und deshalb Burnout-fördernd wirken, sind zum Beispiel zu viel Arbeit, sinnlose Aufgaben, Mobbing, der Verzicht auf Ruhepausen, unangemessene Bezahlung, aber auch keine zeitliche und emotionale Trennung zwischen Arbeit und Privatleben.

Rapide Zunahme an Burnout-Fällen

Das die Arbeitsbelastung für viele zusehends anstrengender und stressiger geworden ist, belegen nicht zuletzt die Zahlen. Jeder dritte Berufstätige abreitet nach eigenen Angaben am Limit und fühlt sich stark erschöpft, wenn nicht gar “ausgebrannt”. Die gesundheitlichen Folgen von Stress reichen von Schlafstörungen bis hin zum Herzinfarkt.

Verlauf des Burnout-Syndroms?

Grundsätzlich beschreibt man heute den Verlauf eines Burnout-Syndroms in mehrerern Phasen.Am Anfang steht dabei regelmäßig eine idealistische Begeisterung, die einem schnell eigene Bedürfnisse vergessen lässt.  Dies führt natürlich zu Erschöpfungszuständen, die Stillstand und Frustration nach sich ziehen. Am Ende stehen Betroffene der Apathie gegenüber und tragen sich nicht selten mit Suizid-Gedanken.

Mein Beratungs- und Therapieansatz bei Burnout

Das wichtigste zuerst: JEDER BURNOUT HAT SEINE EIGENE GESCHICHTE                                                                     Auch wenn sich gewisse Verhaltensmuster, die das Syndrom begünstigen, als typisch beschreiben lassen, so sind die letztendlichen Ursachen, warum ein Mensch einen Burnout erleidet, sehr individuell. Um diesen persönlichen Ursachen richtig auf den Grund gehen zu können , nehme ich mir bei meinen Beratungssitzungen ausgiebig Zeit, um in aller Ruhe eine ausführliche Problemanalyse mit Ihnen vorzunehmen.

Wege aus dem Burnout

Der nächste Schritt ist natürlich, Maßnahmen mit dem Betroffenen zu erarbeiten, zukünftig stressfreier durchs Leben zu gehen, angefangen bei einer Überarbeitung und Optimierung des eigenen Zeitmanagements bis hin, wieder ohne Schuldgefühle zu sein. Da Burnout-Betroffene meist nur noch das Negative wahrnehmen, sollen Sie ebenso lernen, auch das Positive wieder zu erkennen. Wieviel Gutes es doch eigentlich in Ihrem Leben gibt. Ziel ist es Sie wieder emotional und psychisch zu stärken,eigene Schwächen zu akzeptieren und Ihnen Strategien an die Hand zu geben, um in Zukunft erneut einen Rückfall zu vermeiden.

Auch bei meinen Beratungen spielt Ganzheitlichkeit eine wesentliche Rolle, um die vorliegenden gravierenden Störungen aufzuheben und wieder in einen Dreiklang (Körper-Geist-Seele) zu bringen. Dies hat sich bisher als überaus erfolgreich erwiesen.